Ein Style-Shooting

Wenn sich verschiedene Dienstleister, Hersteller und Kreative zusammentun um ein Projekt zu einem bestimmtem Hochzeitsthema umzusetzen, nennt man das in der Hochzeitsbranche Style Shooting, klingt cool, ne! 😉 Vielen einfach als „Freie Produktion“ gelĂ€ufig und auch genauso aufwendig. D.h. viel Arbeit und Herzblut – ĂŒberhaupt Investition in jeglicher Hinsicht. Wenn das Ganze dann noch Spass macht umso besser. FĂŒr einen Fotografen, in diesem Falle Hochzeitsfotografen heißt das im Vorfeld Modelcasting und Fitting.
FĂŒr ein anstehendes Shooting konnte ich verschiedene Kreative gewinnen, z.B. die Brautmoden- Designerin Kerstin Karges mit ihrem Label kisui. Die Models bzw. das „Brautpaar“ ist ĂŒber eine Agentur gecasted worden.

Die Brautschuhe sind von elsa coloured shoes und fĂŒr den BrĂ€utigam von shoepassion. Nebenbei entwickelte prettyinprint eine passende Karten – und MenĂŒserie fĂŒr das Shooting. Die farblich passende Hochzeitsfloristik wurde geplant, abgestimmt und fine getuned. Eine Visagistin machte sich Gedanken ĂŒber das geplante Styling der Models und und und. Als Hochzeitsplanerin ĂŒberwache, organisiere und koordiniere ich die AblĂ€ufe vor- und wĂ€hrend des Style Shootings und freue mich wie alle Beteiligten dann auf das Endergebnis. Eine echte Hochzeit soll oder wird natĂŒrlich nie wie ein Style Shooting aussehen, das Ganze dient lediglich zur Inspiration fĂŒr zukĂŒnftige Brautpaare. Anbei ein paar EindrĂŒcke vom Casting und Fitting 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.